Venäjä

10. kansainvälinen Kant-konferenssi järjestetään Kaliningradissa (ent. Königsbergissä, Kantin kotikaupungissa) 22.-24.4.2009. Konferenssin keskeinen painopiste on Kantin ymmärrys järjen luonteesta, jota käsitellään esimerkiksi suhteessa moderneihin käsityksiin järjestä, etiikasta, uskonnollisuudesta, vallasta ja maailmanjärjestyksestä. Konferenssissa tarkastellaan myös Kantin filosofian vastaanottoa eri kulttuureissa. Konferenssin kielinä toimivat venäjä, saksa ja englanti.

Lisätietoja (saksaksi):
http://ratio.albertina.ru/conference/Kant_Conf
 
Russische Staatliche Immanuel-Kant-Universität
                       
Institut für Kant-Forschung    


10. Internationale Kant Konferenz


Klassische Vernunft und Herausforderungen der modernen Zivilisation
22 - 24 April,  Kaliningrad



Kaliningrad 2009

Sehr geehrte Damen und Herren !

Russische Staatliche Immanuel-Kant-Universität lädt Sie ein, an der 10. Internationalen Kant-Konferenz «Klassische Vernunft und Herausforderungen der modernen Zivilisation» teilzunehmen.

Die Konferenz findet vom 22. – 24. April 2009 in der Russischen Staatlichen Universität Kaliningrad (Verwaltungsgebäude, Alekxandr-Newskij Str. 14) und im Dom auf der Kant-Insel statt. 

Die Eröfnung der Konferenz - 22.April 2009 um 10.00 im Dom auf der Kant-Insel, Schließung der Konferenz – 24.April um 18.00 in dem Konferenz-Saal «Aquarium» (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude )
-Organisationskomitee


Haupterreignisse   

22. April 2009, Mittwoch  9.00-10.00 (Der Dom, Kant-Insel)                             Anreise der Konferenzteilnehmer

22. April 2009, Mittwoch  10.00-10.30 (Der Dom, Kant-Insel)                     Konferenzeröffnung, Begrüßungsansprache von Prof. Andrej P. Klemeschev, Rektor der Kant-Universität Kaliningrad

22. April 2009, Mittwoch  10.30-14.00 (Der Dom,Kant-Insel)                     
Erste Plenarsitzung

22.April 2009, Mittwoch  15.00-15.30 (Der Dom, Kant-Insel)                   Kranzniederlegung an der Kant-Grabstätte

22. April 2009, Mittwoch  15.30-19.00 (Der Dom, Kant-Insel)                  
Zweite Plenarsitzung

22. April 2009, Mittwoch  19.00-20.00 (Der Dom, Kant-Insel)                      Orgelkonzert

23. April 2009, Donnerstag  18.00-19.00 Kant-Universität, (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude)
Stadtrundfahrt

24. April 2009, Freitag  18.00-18.30  Kant-Universität (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude, Konferenzsaal "Aquarium")
Zusammenfassung der Konferenzergebnisse. Schlussworte


Wissenschaftliches Programm (Projekt1)
Plenarsitzungen
Redezeit: Plenarvortrag  -  30 min., Besprechung - 15 min.

22. April 2009, Mittwoch 10.00 – 18.00 (Der Dom, Kant-Insel)
Erste Plenarsitzung.
Vorsitzender –  Wladimir Brjuschinkin

10.00 – 10.30. Konferenzeröffnung, Begrüßungsansprache von Prof. Andrej P. Klemeschev, Rektor der Kant-Universität Kaliningrad
10.30 – 11.15. Gromow M.N. (Moskau, Russland) Kants Einfluss auf das russische Gedankengut
11.15 – 12.00. Dörflinger Bernd (Trier, Deutschland). Kants Jesus 
    Kaffeepause 12.00 – 12.30
12.30.13.15. Kalinnikow L.A. (Kaliningrad, Russland) Immanuel Kant über die Rolle der Moral in dem Sittensystem
13.15 – 14.00. Stolzenberg Jürgen. (Halle, Deutschland). Kant und das Recht der Lüge
    Mittagessen 14.00 – 15.00
    Kranzniederlegung am Kant-Grab 15.00 – 15.30

Zweite Plenarsitzung.
Vorsitzender –  Bernd Dörflinger

15.30 – 16.15. Sergeew W.M. Alekseenkowa E.S. (Moskau, Russland) Struktur des Bewustseins, Macht und Weltpolitik
16.15 – 17.00. Der Vortrag wird Später angezeigt
Kaffeepause 17.00-17.30
17.30 – 18.15. Brjuschinkin W.N. (Kaliningrad, Russland) Logik und Rationalität  In der Philosophie Kants
18.15 – 19.00. Tschernow S.A. (Sankt-Petersburg) Transzendentale Rationalität

    Konzert 19.00 – 20.00

1Da das Konferenzprogramm noch in der Vorbereitung ist, sind Änderungen im Programm bis zum 15 März möglich.

24. April, Freitag 15.00-18.30  Kant-Universität (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude, Konferenzsaal "Aquarium")

Dritte Plenarsitzung
Vorsitzender – W.N. Brjuschinkin


14.00 – 14.45. Wassiljew W. W. (Moskau, Russland) Kants Kritik des Idealismus: Illusionen und Realität
14.45  – 15.30.  Stark Werner. (Marburg, Deutschland) Woher stammen Kant's Kenntnisse über Asien? – Eine erste Bilanz
    Kaffeepause 15.30 - 16.00
16.00 – 17.45.  Schilkow Ju. M. (Sankt-Petersburg, Russland). Symbol und Erdichtung (über die fiktionellen Möglichkeiten des Symbols)
17.45 – 18.00.  Ischenko E.N. (Woronesch, Russland). Klassische Vernunft und humanitäre Erkenntnis 

    Zusammenfassung der Konferenzergebnisse 
    Schließung der Konferenz
18.00 – 18.30


Sektionssitzungen

Redezeit:
Sektionsvorträge - 20 Min., Besprechung - 10 мин.


Sektion 1
RationalitÄt in Der Kants Philosophie

23. April, Donnerstag 10.00-13.00
Kant-Universität (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude, Konferenzsaal "Aquarium")
Vorsitzender –  W. Sorina

10.00 – 10.30. Grinenko G.W. (Moskau, Russland). «Antinomien der reinen Vernunft» und die Widerspruchstypen
10.30 – 11.00. Motta, Giuseppe (Mainz, Германия). Das Himmlische Salz. Kants Auseinandersetzung mit dem Wahn in den Postulaten des empirischen Denken überhaupt
11.00 – 11.30. Raseew D.N. (Sankt-Petersburg, Russland). Kants «Kritik der Urteilskraft» in der epistemologischen Perspektive
    Kaffeepause 11.30 – 12.00
12.00 – 12.30. Tschernikowa I. W. (Tomsk, Russland). Kommunikationen im kognitiven Raum der postnonklassischen Wissenschaft
12.30 – 13.00.  Kislow A.G. (Ekaterinsburg, Russland). Kants Philosophie und die logische Analyse in den nonklassischen Kontexten


23. April, Donnerstag 14.00-16.00.
Kant-Universität (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude, Konferenzsaal "Aquarium")
Vorsitzender – S. L. Katretschko

14.00 – 14.30.  Krotkow Е.А., Nosowa T.W. (Belgorod, Russland).  I. Kant und die Traditionen des weltanschaulichen Pluralismus
14.30 – 15.00. Lemeschewskij K.W. (Kaliningrad, Russland). Die Regel Nota Notae in der Kants Syllogistik. Die Sektion Rationalität in der Philosophie Kants
15.00 – 15.30.  Barchatkow A.I. (Minsk, Weissrussland) Kants Philosophie im Kontext des Dilemmas des Psychologismus und Antipsychologismus
    Kaffeepause 15.30 – 16.00
16.00 – 16.30.  Balanowskij W.W. (Kaliningrad, Russland). I. Kants transzendentale Reflexion und moderne Rationalität
    Gesamtdiskussion 16.00 – 16.30


24. April, Freitag 10.00-13.00. 
Kant-Universität (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude, Konferenzsaal "Aquarium")
Vorsitzender – W. W. Wassiljev


10.00 – 10.30. Kauark-Leite, Patricia (Belo Horizonte, Brasielien). Classical reason and quantum rationality: transcendental philosophy faces contemporary physics
10.30 – 11.00.  Katretschko S.L. (Moskau, Russland). Problem der Genesis der apriorischen Formen in der Transzendentalphilosophie Kants
11.00 – 11.30.  Antonowa O.A. (Sankt-Petersburg, Russland).  Philosophie Kants und die  Theorie der Typen
    Kaffeepause 11.30 – 12.00
12.00 – 12.30.  Semenow W. E. (Wladimir, Russland).  Aus der fruchtbaren Tiefe der Erfahrung zu den hohen Türmen der Methaphysik (I. Kants Begründung der intelligiblen Rationalität)
12.30 – 13.00.  Gerasimenko I. A. (Charkow, Ukraine). Zwischen Sinn und Sinnlichkeit: Variationen über ein aufgegebenes die Schema


Sektion 2
klassische vernunft und wechselnde rationalität

Redezeit:
Sektionsvorträge - 20 Min., Besprechung - 10 Min.

23. April, Donnerstag 10.00-13.00 Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude 4)
Vorsitzender – S.A. Tschernov

10.00 – 10.30.  Häntsch, Carola (Greifswald, Deutschland). Kant und die postmoderne Vernunft
10.30 – 11.00.  Dmitriewa, N.A. (Moskau, Russland). Vernunft und Leben. Philosophiebegründung beim späten Natorp und bei den russischen Neukantianern
11.00 – 11.30. Rumjantsewa, T.G. (Minsk, Weißrussland). Zwei Projekte von "Kritik der Vernunft": Kant und Nietsche
    Kaffeepause 11.30 – 12.00
12.00 – 12.30. Luise, Gennaro (Italien). Verstandestätigkeit und Teleologie. Bemerkungen über Kant und Maréchal
12.00 – 12.30.  Hahmann, Andree (Göttingen, Deutschland). Rationalitätsbegründung durch Eigennutz – Was bleibt von der Kantischen Vernunft im Konstruktivismus?


23. April, Donnerstag 14.00-18.00 Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude 4)
Vorsitzender – G.W. Grinenko

14.00 – 14.30.  Griftsowa, I.N. (Moskau, Russland). Rationalität und praktische Logik
14.30 – 15.00.  Sorina, G.W., Jarmak, J.W. (Moskau, Russland). Kantische Texte in der  Expertenarbeit der Studenten
15.00 – 15.30.  Koptsew, I.D. (Kaliningrad, Russland). Subjekt-Rede-Struktur des axiologischen Diskurses von Kant
    Kaffeepause 15.30 – 16.00
16.00 – 16.30.  Demina, L.A. (Moskau, Russland) Zum Problem der Intersubjektivität (von Kant bis Husserl)
16.30 – 17.00.  Muchutdinov, O.M. (Ekaterinburg, Russland). Geschichte der Ontologie: von Kant bis Heidegger
17.00 – 17.30. Orlowa Ju. M. (Sankt-Petersburg, Russland). Das Problem der Psychologie in der Transzendental - Phänomenologischen Theorie des Bewusstseins: Beziehung zur Psychologie in der Philosophie Kants und in der Phänomenologie
    Gesamtdiskussion 17.30 – 18.00


24. April, Freitag 10.00-13.00  Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude 4)
Vorsitzender – N.A. Dmitriewa

10.00 – 10.30.  Oittinen, Vesa (Helsinki, Finnland). Kants Transzendentalismus als eine Form von docta ignorantia
10.30 – 11.00.  Sajtsewa, N.W. (Moskau, Russland). Phänomenologische «Kritik der Vernunft»: Welt, Wirklichkeit, Konstellation
11.00 – 11.30.  Borissow, S.W. (Tscheljabinsk, Russland). Kants metaphysica naturalis als «naive» Intention zum Philosophieren in der Welt des Alltäglichen
    Kaffeepause 11.30 – 12.00
12.00 – 12.30.  Jauhiainen, Ilmari  (Helsinki, Finnland). Kant und Hegel über die Rolle der Vernunft
12.30 – 13.00.  Kaufman, I.S. (Sankt-Petersburg, Russland) Klassische Rationalität und die Aufklärung (Spinosa und Kant)


sektion 3
philosophie Kants und ihre wahrnehmung in verschiedenen kulturen

Redezeit:
Sektionsvorträge - 20 Min., Besprechung - 10 Min.

23. April, Donnerstag 10.00-13.00 Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude 4)
Vorsitzender –   M.N. Gromow

10.00 – 10.30. Below, W.N. (Saratow, Russland). Das System der Philosophie von W.E. Sesemann
10.30 – 11.00.  Ionajtis, O.B. (Ekaterinburg, Russland). S. N. Bulgakow über den Einfluss Kants auf das moderne Verständnis der Wissenschaft
11.00 – 11.30. Powilajtis, W.I. (Kaliningrad, Russland). Über einen Verehrer Rickerts im Auslandsrussentum (über das Buch von N.A. Reimers «Ästhetisches Prinzip in der Geschichte»)
    Kaffeepause 11.30 – 12.00
12.00 – 12.30.  Kuzenko, N.A. (Moskau, Russland). Einfluß der ethischen Lehre Kants  auf die Entwicklung des russischen theologischen Denkens im XIX. Jahrhundert.
12.30 – 13.00.  Kruglow, A.N. (Moskau, Russland). Philosophische Verbannung als russische Tradition: „die Sache“ von I. W. L. Melman.


23. April, Donnerstag 14.00-17.00 Staatliche Immanuel-Kant-Universität Russlands (Verwaltungsgebäude, ul. Aleksandra Newskogo 14)
Vorsitzender – W.N. Below

14.00 – 14.30.  Parhomenko, Е. (Tartu, Estland). Der Himmel als Stimmungswendepunkt in der Reflexion über Tartu im Februar 1808 (Zur Kant-Rezeption in Estland zu Beginn des 19. Jahrhunderts)
14.30 – 15.00.  Kaganskij, W.L. (Moskau, Russland). Immanuel Kant und die kulturelle Landschaft Ostpreußens
15.00 – 15.30.  Tscherednikow W.I. (Kaliningrad, Russland).  Kant und amerikanische Romantismus der ersten Hälfte  des XIX. Jh.-s.
    Kaffeepause 15.30 – 16.00
16.00 – 16.30. Savintsev W.J. (Kaliningrad, Russland).  Die Interpretation der dritten Antinomie Kants in der „Philosophie der Eros“ von B.P. Wysheslawzev
16.30 – 17.00. Golowanov M.W.  (Kaliningrad, Russland).  Der Einfluss der geschichtlichen Philosophie
    Gesamtdiskussion 17.00 – 17.30


sektion 4
klassische vernunft, wechselnde macht 
und moderne weltordnung

Redezeit:
Sektionsvorträge - 20 Min., Besprechung - 10 Min.

23. April, Donnerstag 10.00-13.00 Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude 4)
Vorsitzender – W.M. Sergeew

10.00 – 10.30. Hüning, Dieter (Mainz, Deutschland). Aktualität der Kantischen Strafrechtstheorie
10.30 – 11.00.  Bukowskaja, N.W. (Tomsk, Russland). Klassische Vernunft, Weltordnung und Toleranz im liberalen Diskurs Kants
11.00 – 11.30.  Arango, Rodolfo (Bogotá, Colombia). Kants soziales Menschenbild
    Kaffeepause 11.30 – 12.00
12.00 – 12.30.  Andrejtschuk, N.W. (Kaliningrad, Russland). Bildung als Imperativ der festen Entwicklung des Soziums
12.30 – 13.00.  Dementjew J.O. (Kaliningrad, Russland).  Die unbeständige Macht der klassischen Vernunft: Foucault, Bibliotheken


23. April, Donnerstag 14.00-17.00 Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude 4)
Vorsitzender – J.W. Jarmak

14.00 – 14.30.  Pawlov, W.L., Pawlov, J.W. (Kiew, Ukraine). Sozial-philosophische Ansichten Kants und die Gegenwart
14.30 – 15.00.  Salikov, A.N.  (Kaliningrad, Russland). Der Einfluss der Ideen Kants auf die politische Philosophie von H. Arendt
15.00 – 15.30.  Dudtschik, A.J. (Minsk, Weißrussland). Die Hinwendung zur transzendental-kritischen Philosophie in der Auseinandersetzung mit dem Globalisierungs-Prozess: von kritischer Epistemologie zur Logik des Widerspruchs
    Kaffeepause 15.30 – 16.00
16.00 – 16.30.  Silber, A.S. (Kaliningrad, Russland). Die Wechselbeziehung der Rechts- und Sittlichkeits-Entwicklung auf dem Weg zum ewigen Frieden
16.30 – 17.00.  Besus E.S. (Ekaterinburg, Russland). Die Idee des sensus communis als Grundlage der Möglichkeit der Koexistenz in der modernen Welt
    Gesamtdiskussion 17.00 – 17.30


sektion 5
klassische Vernunft,
moderne ethische konzepte
und moderne religiöse bewusstsein


Redezeit:
Sektionsvorträge - 20 Min., Besprechung - 10 Min.

23. April, Donnerstag 10.00-13.00 Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude 4)
Vorsitzender – L.A. Kalinnikow

10.00 – 10.30.  Euler, Werner (Marburg, Deutschland).  Kants „Tugendlehre“ und die „business“-Ethik
10.30 – 11.00.  Torrevejano, Mercedes (Valencia, Spanien). Politik, Moralismus und kritischer Weg
11.00 – 11.30.  Wodarzik, U. F. (Worms, Deutschland). Dreiwertige Vernunft als Kants Testament
     Kaffeepause 11.30 – 12.00
12.00 – 12.30.  Mjasnikow, A.G. (Pensa, Russland). Kants «wahre Moral»: zwischen Ideal und Fiktion
12.30 – 13.00.  Saweljewa, M.J. (Kiew, Ukraine). Das Problem der Grundlegung der moralen Erfahrung: Kant und die Gegenwart

23. April, Donnerstag 10.00-13.00 Immanuel-Kant-Universität (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude 4)
Vorsitzender – A.N. Kruglow

14.00 – 14.30.  Städtler, Michael (Münster, Deutschland). Vernunft, Gott und Geschichte. Über Gründe und Probleme theologischer Argumentation bei Kant
14.30 – 15.00.  Sologubow, A.M. (Kaliningrad, Russland). "In einer Richtung und in parallelen Kreisen...". Betrachtungen über die Natur des kategorischen Imperativs
15.00 – 15.30.  Tanaka, Mikiko (Marburg, Deutschland). Gibt es das Recht auf würdiges Sterben? Pflicht und Menschenwürde bei Kant
    Kaffeepause 15.30 – 16.00
16.00 – 16.30.  Lugowoj, S.W. (Kaliningrad, Russland). Kantische Bibel-Interpretation und das Problem der zwischenreligiösen Konflikten in der modernen Gesellschaft
16.30 – 17.00.  Doshdikowa, R.N. (Minsk, Weißrussland). Kant und Konfuzius: Anklänge von Epochen, Ideen und Traditionen
17.00 – 17.30.  Danilkina, N.W. (Kaliningrad, Russland). Bildung und Moral als persönliche Kulturwerte in der Konzeption von S.I. Gessen
     Gesamtdiskussion 17.30 – 18.00


24. April, Freitag 10.00-13.00  Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad (A. Newskij Str., 14, Verwaltungsgebäude 4)
Vorsitzender – A.G. Mjasnikow

10.00 – 10.30.  Rustanowitsch S.N. (Moskau, Russland). Universalismus der klassischen Vernunft und Typen des religiösen Denkens
10.30 – 11.00.  Poljanskij D.W. (Kaliningrad, Russland). Pflicht-Ethik und Liebes-Ethik: Ist in der Ethik das Komplementaritätsprinzip möglich?
11.00 – 11.30.  Iwanow D.S. (Kaliningrad, Russland). Analyse der Kantschen Person-Auffassung: ethisch-psychologische Aspekte
    Kaffeepause 11.30 – 12.00
12.00 – 12.30.  Trotsak A.I. (Kaliningrad, Russland). Kategorischer Imperativ versus Mitleid: Schopenhauers Kritik am kategorischen Imperativ Kants
12.30 – 13.00.  Gorin A.A. (Sankt-Petersburg, Russland). Ontologisches Argument bei I. Kant und K. Barth. Elemente der Typologisierung
 
10. kansainvälinen Kant-konferenssi järjestetään Kaliningradissa (ent. Königsbergissä, Kantin kotikaupungissa) 22.-24.4.2009. Konferenssin keskeinen painopiste on Kantin ymmärrys järjen luonteesta, jota käsitellään esimerkiksi suhteessa moderneihin käsityksiin järjestä, etiikasta, uskonnollisuudesta, vallasta ja maailmanjärjestyksestä. Konferenssissa tarkastellaan myös Kantin filosofian vastaanottoa eri kulttuureissa. Konferenssin kielinä toimivat venäjä, saksa ja englanti.

Osallistujia pyydetään lähettämään tarvittavat liitteet (ilmoittautumislomake sekä tarvittavat liitteet mikäli pyrkii osallistumaan konferenssiin esitelmän muodossa; lisätietoja kts. alkuperäinen ilmoitus, linkki alla) 1.10.2008 mennessä osoitteeseen:

236041, Kaliningrad
Aleksandr Newskij Str. 14
Staatliche Russische Immanuel-Kant-Universität (RGU im. Kanta)
Lehrstuhl für Philosophie und Logik

Tel./Fax: +7 (4012) 955 338; +7 (4012) 216 338
Tai sähköpostitse: kant10 (at) kantiana.ru

Organisaatiokomitea ottaa hakijoihin yhteyttä viimeistään 15. joulukuuta koskien osallistumisen mahdollista hyväksymistä.

Linkki ilmoitukseen (saksaksi):
http://ratio.albertina.ru/conference/Kant_Conf
Linkki ilmoittautumislomakkeeseen (löytyy myös yllä olevalta sivulta):
Lomake
 
Syndicate content